Schließen

Industrie 4.0 und die Bedeutung für den Einkauf

Industrie 4.0, Einkauf, Netfira, Digitalisierung, Softwarelösung

Digitalisierung, Automatisierung und Optimierung sind in der heutigen Zeit aus Industrie und Wirtschaft nicht mehr wegzudenken. Ein neues technologisches Zeitalter ist angebrochen und folglich sprechen Experten immer wieder von der 4. Industriellen Revolution. Doch diese ist kein Selbstläufer - vielmehr müssen Wirtschaft und Industrie ihre Prozesse, Ansätze und Geschäftsmodelle anpassen, um in der modernen technologischen Geschäftswelt zukunfts- und konkurrenzfähig zu  bleiben - und um den Herausforderungen zu Zeiten der Corona-Pandemie zu begegnen. Und so muss das Projekt Industrie 4.0., die umfassende Digitalisierung der industriellen Produktion sowie die intelligente Vernetzung von Maschinen, Systemen und Abläufen, in allen Bereichen und auf allen Ebenen umgesetzt werden.  

Insbesondere für den Einkauf und das Supply Chain Management ist die 4. Industrielle Revolution und digitale Transformation von zentraler Bedeutung. Denn eines steht fest: Die zukünftige Komplexität der digitalisierten Geschäftsprozesse und das resultierende Datenvolumen erfordern intelligente Ansätze. Während anfangs Digitalisierung die  Umwandlung von analogen Formaten in digitale Daten, sodass diese rechnergestützt verarbeitet werden können, bedeutete, ist mit Digitalisierung heute auch die digitale Vernetzung von Prozessen und Produkten in Echtzeit bei wachsender Größe und Komplexität der Datenstrukturen (Data Lake, Big Data und Smart Data) gemeint. Diese Daten bieten das Potenzial für neue Geschäftsmodelle, die ohne die digitale Vernetzung von Unternehmensprozessen nicht möglich wären.

Wie eine vom BME und Netfira durchgeführte Umfrage zur Professionalisierung des operativen Einkaufs zeigt, liegt der Einkauf beim Thema Digitalisierung weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Über die Hälfte der Befragten kämpft noch mit Papierbergen, sodass an dieser Stelle oftmals noch nicht einmal die grundlegende Stufe von Digitalisierung, das Umwandeln von analogen Formaten in digitale Daten, erreicht ist. Hier setzt unter anderem die Softwarelösung von Netfira an, die einen digitalen bidirektionalen Dokumenten- und Datenaustausch zwischen dem Einkauf und seinen Geschäftspartnern ohne Medienbrüche ermöglicht. Gleichzeitig gewährleistet Netfira mit dem Netfira Enterprise Buyer die unkomplizierte, flexible elektronische Anbindung von Lieferanten. 

Und auch das steht fest: Die Digitalisierung von Produkten und Prozessen ist die Voraussetzung für die Entstehung und das Funktionieren von digitalen Geschäftsmodellen. Zudem ist eine gute Datenqualität zwingende Voraussetzung für die erfolgreiche Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -modellen. Auch hierbei hilft die innovative Softwarelösung für den Einkauf von Nefira, denn die Lösung automatisiert den kompletten Daten- und Dokumentenaustausch, vergleicht Belege und speichert diese in der E-Business Suite. Das heißt konkret: Schaffung automatisierter Standardprozesse entlang der Kette Bedarfsträger – Einkauf – Buchhaltung – Lieferant, mit fehler- und medienbruchfreiem Daten- und Belegaustausch auf Basis bereinigter bzw. angereicherter (Stamm-)Daten. Mit der Automatisierung und Standardisierung der Geschäftsprozesse geht also auch die Bereinigung der Stammdaten durch Netfira einher. 

Intelligente Ansätze zum Auf- und Ausbau digitalisierter Geschäftsprozesse und zum Management von großen Datenmengen bietet weiterhin die Netfira-Lösung, die mit innovativer KI und modernsten App-Technologien arbeitet. Richtig einsetzt, bringt KI enormen Mehrwert – denn sie führt zu Automatisierung, Erleichterung und Beschleunigung in der B2B-Kommunikation. Sie kann den Austausch der Informationen unterstützen und zugleich Inhalte (Content) in Relation setzen. Bei der Verarbeitung imitiert sie das menschliche Verhalten der Prozessbeteiligten. Das betrifft im operativen Einkauf etwa das Extrahieren von Daten, das Validieren von Informationen, den Abgleich von Daten und Informationen sowie das Weiterverarbeiten bzw. Überführen der richtigen Informationen in die nachgelagerten Unternehmenssysteme. Mit der auf KI basierenden Lösung von Netfira lassen sich beispielsweise Bestellungen, Aufträge, Bestellbestätigungen, Lieferpläne, Rechnungen und andere Dokumente automatisiert zwischen Herstellern und Kunden oder Lieferanten austauschen und verarbeiten – und das in Echtzeit und bidirektional. 

Ideale Kombination – so wie Netfira es macht: KI wird an eine Software-as-a-Service-Plattform (SaaS) „gekoppelt“. Damit lassen sich erstmals auch unstrukturierte Daten in freien Texten bzw. Dokumenten wie Auftragsbestätigungen und Kundenbestellungen harmonisieren. Dabei sind abweichende Begriffe in Lieferantenbelegen, uneindeutige Maßeinheiten oder seltene Sprachen kein Problem mehr, da die KI kontinuierlich dazulernt. Manuelle Eingriffe sind nicht mehr nötig. Zudem ist KI die Zukunft für die Anbindung von Geschäftspartnern. Schon heute lassen sich alle Lieferanten, auch die kleinen, unkompliziert und schnell mit der auf KI basierenden Lösung von Netfira anbinden. Digitalisierung mithilfe von KI gestaltet, überwacht und optimiert zukünftig das operative SCM und den dafür erforderlichen Ressourcenbedarf.

Netfira ermöglich den schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Automatisierung von Geschäftsprozessen und bildet mit seinen zukunftsorientierten Technologien die Grundlage für die immer wichtiger werdende digitale Vernetzung von Unternehmensprozessen. Darüber hinaus ist mit Netfira der Grundstein für den Aufbau von workflowbasierten Kooperationsmodellen und Organisationsstrukturen mit gemeinsamen Datenmanagement gelegt. 

 

Autor: Reinald Schneller, Geschäftsführer, Netfira GmbH

 

Leider wurden keine Gästebuch-Einträge gefunden.

Eintrag verfassen


Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin

Zum Versenden des Formulars nutzen wir Google reCaptcha, was uns hilft, Spamnachrichten zu vermeiden. Beim Aufruf von Google reCaptcha werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google reCaptcha anzeigen